Blog

Schön war’s!

Zum 28.6.2022 stelle ich mein Amt als Kreisvorsitzender der Grünen Eimsbüttel zur Verfügung

Ich habe es bereits vor einem Jahr angekündigt, jetzt ist es so weit: Ich stelle nach fünf Jahren mein Amt als Vorsitzender von Bündnis 90/ Die Grünen Eimsbüttel zur Verfügung. Damit geht eine spannende, interessante, herausfordernde, lustige und anstrengende Zeit zu Ende. Es geht bei dieser Aufgabe immer darum, ganz konkret vor Ort zu sagen, was die große Politik bedeutet. Wie kann man aus den großen Debatten interessante Aktivitäten vor Ort machen? Wie werden wir dem Interesse von immer mehr Mitgliedern gerecht? Am schönsten bei der Aufgabe ist es, wenn aus einer Idee ganz konkretes Handeln wird.

Ich möchte mich bedanken bei allen, die mit mir diesen Weg gegangen sind: Den Mitgliedern des Vorstands, die in wechselnder Besetzung in den fünf Jahren dabei waren. Den engagierten Mitgliedern, die in Stadtteilgruppen und im Wahlkampf losgelegt haben. Den Abgeordneten in der Bezirksfraktion, die als unser parlamentarischer Arm die Fahne hoch halten. Den Mitarbeiter*innen der Geschäftsstelle, die dafür gesorgt haben, dass der Vorstand arbeiten konnte. Und natürlich allen, die mit großer Freude mit den Grünen in Eimsbüttel zusammenarbeiten.

Fünf Jahre – in die Zeit vielen sensationelle Erfolge und eine echte Niederlage. Wir haben es geschafft, bei der Bezirkswahl 2019 mit 18 Prozentpunkten Vorsprung stärkste Kraft zu werden. Wir haben 2021 erstmals das Direktmandat für den Bundestag geholt. Darauf können alle, die daran Anteil hatten sehr stolz sein!

Nicht gut war, dass die Koalition mit der CDU im Bezirk nicht funktioniert hat, die wir eingegangen sind, nachdem 2019 die Wiederauflage der Koalition mit der SPD gescheitert ist.

Die schönste Bilanz ist aber die Entwicklung der Zahl unserer Mitglieder: Wir sind jetzt fast 1000 Leute und damit ungefähr drei Mal so viele wie vor fünf Jahren. Es ist wirklich toll, dass so viele Leute auch persönlich für grüne Politik einstehen wollen. Das bringt große Bedarfe an Veränderung mit sich, denen wir – finde ich – gut gerecht geworden sind. Aber dieser Prozess ist noch lange nicht abgeschlossen.

Für die Aufgabe als Kreisvorsitzender gibt es genau 0 Euro und doch ist sie sehr anspruchsvoll. Mir war im Vorhinein klar – und das zeigt sich jetzt auch ganz praktisch – dass dies auf Dauer nicht neben einem Bundestagsmandat zu schaffen ist. Und außerdem ist es sinnvoll, dass nach fünf Jahren jetzt auch mal andere Perspektiven prägend sein werden.

Deswegen werden die Mitglieder des Kreisverbands am 28.6.2022 einen oder eine neue Vorsitzende an der Seite von Gaby Albers wählen, die weiterhin Vorsitzende sein wird. Das Gute ist: Gaby macht das super und es macht sehr viel Spaß, mit ihr zu arbeiten. Deswegen bin ich mir sicher, dass es auch eine gute Nachfolge für mich geben wird.

Ich selbst möchte dem Kreisvorstand als Beisitzer weiter angehören und werde dafür auf der Mitgliederversammlung am 28.6.2022 kandidieren.

Diesen Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.